Buxtehuder Kälbchen bringt neue Bücher in 20 Kitas

10. Durchgang der „Rucksackbibliothek“ in Buxtehude gestartet

Das Kälbchen, der kleine Bruder des Buxtehuder Bullen, ist seit dem 7. Januar 2015 wieder im Auftrag der Leseförderung in Buxtehuder Kindertagesstätten und Kindergärten unterwegs, um Spaß an Büchern und Geschichten zu vermitteln und die Kinder möglichst früh an das Lesen heranzuführen.

Ausgestattet mit einer „Rucksackbibliothek“ tourt das Kälbchen durch 20 Kindergärten. Dazu haben Erzieherinnen und Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek aus etwa 80 Neuerscheinungen der letzten zwei Jahre die zehn besten ausgewählt, die – in Rucksäcken verpackt – von Kita zu Kita ziehen und dort für jeweils einige Wochen angeschaut, gelesen und gemeinsam erschlossen werden. Die Kinder einer jeden Kita wählen aus den Büchern ihren Lieblingstitel und spielen diesen bei der Übergabe der Rucksäcke an die folgende Kita den anderen Kindern vor. So wird nicht nur eine große Portion Neugier auf die Geschichte geweckt; die Kinder erfahren auch, dass man mit Büchern viel mehr anstellen kann als sie zu lesen oder anzuschauen. Gefördert werden dadurch das Zuhören und die kreative Gestaltung des Gehörten und Gesehenen.

Die Rucksackbibliothek wird alle zwei Jahre von der Stadtbibliothek Buxtehude mit der Unterstützung von Kooperationspartnern und Vorlesepaten durchgeführt. In der Stadtbibliothek fand am 7. Januar 2015 auch die große Auftaktveranstaltung statt, während der die Kinder der ersten Kitas nach einem bunten Programm ihre Rucksäcke in Empfang genommen haben. Zum feierlichen Abschluss am 18. Juni 2015 wird das Buxtehuder Kälbchen an den Autoren bzw. die Autorin des beliebtesten Buches verliehen.

Weitere Informationen und die Liste der zehn Bilderbücher - darunter zum Beispiel die „Heule Eule“ und „7 grummelige Grömmels“ – finden Sie hier.

(Fotos: Hansestadt Buxtehude)

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv