Deutsch-Arabische Leseaktionen in Bad Münder

Für drei Monate begleitet Samira Shehada als Praktikantin die Arbeit in der Akademie für Leseförderung Niedersachsen. Sie floh im Winter 2014 aus Damaskus in Syrien, wo sie als Lehrerin arbeitete.

Leseaktionen als Praktikumsprojekt
Im Rahmen eines eigenen Projekts bietet Frau Shehada an der Grundschule in Bad Münder Leseaktionen für die Schülerinnen und Schüler an. Sie sind im freiwilligen Nachmittagsangebot der Schule verankert. Die Grundschule Bad Münder ist eine Ganztagsschule mit zwei gebundenen und drei offenen Unterrichtstagen pro Woche. Christoph Schieb, Schulleiter der Grundschule Bad Münder, unterstützt das Projekt tatkräftig.
13 Kinder treffen sich zweimal wöchentlich mit Frau Shehada. Die Gruppe ist bunt gemischt, jede Klassenstufe ist vertreten. Einige Kinder sprechen nur Deutsch, andere auch Arabisch oder eine andere Sprache.

Lesen und Basteln
Gemeinsam entdecken sie Geschichten in deutscher und arabischer Sprache. „Wer hat mein Eis gegessen?“ von Rania Zaghir war bei den Kindern ebenso beliebt wie „Otto – die kleine Spinne“ von Guido van Genechten und „Ein Brief an den Regen“ von Susan Ahmadgoli. Bei den anschließenden Bastelaktionen lernen die Kinder beide Sprachen besser kennen und setzen sich genauer mit einzelnen Aspekten der Geschichte auseinander. Inzwischen schmücken lustige, kleine Spinnen, Friedenstauben und bunte Eistüten die Flure der Schule und den Raum, in dem die Aktionen stattfinden. Frau Shehada wird auch nach Ende des Praktikums Leseaktionen für die Schülerinnen und Schüler anbieten.

 

Susan Ahmadgoli: Ein Brief an den Regen. Oldenburg: GMP Verlag 2017.
Guido van Genechten: Otto – die kleine Spinne. Hannover: Talisa 2015.
Rania Zaghir: Wer hat mein Eis gegessen? Berlin: Edition Orient 2014.

 

Fotos: Samira Shehada

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv