‚Die Mischung macht’s‘ beim 4. Niedersächsischen Schulbibliothekstag

In seinem vierten Jahr war der Niedersächsische Schulbibliothekstag erneut ein voller Erfolg. Am 28. September 2016 waren Leiterinnen und Leiter von Schulbibliotheken aus dem gesamten Bundesland zur IGS Roderbruch in Hannover gekommen, um sich über aktuelle Themen zu informieren und Gleichgesinnte zu treffen. Die Kombination aus Experten-Workshops und einem Markt der Möglichkeiten, bei dem sich drei Verlage, die Buchhandlung Sternschnuppe, die Stadtbibliothek Hannover und Schulbibliotheken präsentieren und mit den Gästen austauschen konnten, kam bei allen Beteiligten gut an.

Auftakt voller Highlights

Zum Einstieg in den Tag fasste Erika Huxhold, Staatssekretärin im Nds. Kultusministerium, die positiven Effekte von Schulbibliotheken zusammen. Schulbibliotheken könnten zum einen Brücken zwischen Unterricht und Schulleben sein, zum anderen aber auch als Rückzugsorte dienen. Mehr Zeit in der Schule verbessere die Bildungschancen vieler Kinder. Sie leitete damit über zu einem Vortrag der Diplom-Bibliothekarin und Medienpädagogin Julia Rittel, die die Schulmediothek als „Herz der Schule“ vorstellte und viele Ideen aus der Praxis einbrachte.
Im Anschluss wurde es noch es noch einmal spannend, denn die Preisverleihung des 3. Niedersächsischen Schulbibliotheks-Wettbewerbs stand bevor. Aus den vielen kreativen Einsendungen zum Motto „Bücher empfehlen – sag’s mit einem Video“ wurden unter großem Applaus vier Gewinner-Filme gekürt. Zur Preisverleihung waren einige Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften eigens dafür angereist.

Facettenreiches Workshop-Angebot

In einer abschließenden Feedback-Runde zeigten sich die Teilnehmenden vor allem über die vielfältigen Themen der Workshops begeistert: Digitale Methoden wie Apps in der Schulbibliothek und die Produktion von Hörspielen wurden genauso vorgestellt wie Bastelideen und Voraussetzungen für die Schulbibliothek als Rechercheort. Besonders beeindruckte eine Veranstaltung, die das Modell Schülerfirma für die Schulbibliothek vorstellte. Der Workshop wurde von Schülerinnen und Schülern, die sich in der Schülerfirma „Living Library“ des Max-Planck-Gymnasiums Delmenhorst für ein breites Kulturangebot in der Schulbibliothek engagieren, und ihrer Lehrerin gegeben.

Eine umfangreiche Tagungsdokumentation finden Sie in Kürze auf unserer Website unter www.alf-hannover.de/archiv/niedersaechsischer-schulbibliothekstag.

Der Niedersächsische Schulbibliothekstag wurde von den Regionalbeauftragten für Schulbibliotheksarbeit, der Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit der IGS Roderbruch sowie der Schul- und Stadtbibliothek Roderbruch ausgerichtet.

Der fünfte Schulbibliothekstag wird am 20. September 2017 im Gymnasium Ernestinum und der Kreisergänzungsbücherei Rinteln stattfinden.

Fotos: Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv