Leseabend in Nordhorn

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek Nordhorn veranstalteten am 3. November 2017 einen Leseabend für ihre Lesescouts. Neun Kinder aus fünften und sechsten Klassen verbrachten vergnügliche Stunden bei Saft, Popcorn und jeder Menge Spielspaß rund um aktuelle Kinder- und Jugendbücher.
 

Chaosspiel mit Stationen
zu unterschiedlichen Büchern

Gemeinsam spielten die Kinder das Chaosspiel. Dafür teilten sie sich in kleine Gruppen auf. Durch Würfeln fanden sie heraus, welche der in der Bibliothek verteilten Spielstationen sie ansteuern sollten. So bastelten sich die Kinder durch unterschiedliche Aufgaben: Sie falteten Origamiherzen zu dem Buch „Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte“, erweckten Buchinsekten zu Simon van der Geests „Krasshüpfer“ zum Leben und erstellten eine individuelle Scrapbookseite zu „Pssst!“ von Annette Herzog und Katrine Clante. Gemeinsam wurde erzählt, gelacht und Pantomime gespielt. Bei dem Erzählspiel „Quatschbude“ entwickelten sie Geschichten zu den Bildern aus „Hieronymus“ von Thé Tjong-Khing.

Weitere Ideen für Spiele und Aktionen zur Leseförderung finden Sie in unseren Praxistipps.

 

Anna Woltz: Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte. Hamburg: Carlsen 2016.

Annette Herzog und Katrine Clante: Pssst! Wuppertal: Peter Hammer 2016.

Simon van der Geest: Krasshüpfer. Stuttgart: Thienemann-Esslinger 2016.

Thé Tjong-King: Hieronymus. Frankfurt a. M.: Moritz 2016.

 

Fotos: Birgit Schwenkenberg, Stadtbibliothek Nordhorn

 

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv