Mein Papa liest vor! geht in die zweite Runde

Lesen und Vorlesen sind ein wichtiger Schlüssel zur Bildung und damit eine substanzielle Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Trotzdem lesen 30 Prozent der Eltern ihren Kindern nicht regelmäßig vor, und wenn, dann sind dies meistens die Mütter. In Niedersachsen unterstützt die Stiftung Lesen gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur Väter bereits seit zwei Jahren dabei, ihre Rolle als männliche Lesevorbilder stärker wahrzunehmen: Das Projekt „Mein Papa liest vor!“ unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil animiert insbesondere Väter dazu, ihren Kindern mehr vorzulesen. Seit Projektstart haben sich bereits rund 150 niedersächsische Unternehmen angemeldet – jetzt startet „Mein Papa liest vor!“ in die zweite Runde.

Das Projekt funktioniert ganz einfach: Über das firmeneigene Intranet ihres Arbeitgebers erhalten die Mitarbeiter wöchentlich von der Stiftung Lesen eine Geschichte, die sie einfach und kostenlos herunterladen und mit nach Hause nehmen können. Die Geschichten sprechen die unterschiedlichen Interessen von Jungen und Mädchen an und berücksichtigen verschiedene Altersgruppen sowie kulturelle Hintergründe. Ein umfassendes Vorlese-Dossier mit Hintergründen und Tipps zum Vorlesen vermittelt zudem, warum Vorlesen für die Entwicklung der Kinder so wichtig ist.

In den nächsten Wochen kontaktiert die Stiftung Lesen alle Arbeitgeber mit mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Niedersachsen und stellt ihnen das Projekt vor. Gut 5.500 Unternehmen im Land werden auf diesem Weg aktiv angesprochen. Auch kleinere
Unternehmen und Institutionen können an dem kostenlosen Programm teilnehmen und sich bei Interesse unter meinpapaliestvor@stiftunglesen.de anmelden.

Das Projekt „Mein Papa liest vor!“ wird bislang außerdem in Hessen, Rheinland-Pfalz,Westfalen, Hamburg, Berlin und Bayern umgesetzt und sukzessive auf alle ausgeweitet. Rund 900 Unternehmen mit ca. 2,5 Millionen Mitarbeitern nehmen bereits teil.

Mehr zum Projekt finden Sie zudem bei der Stiftung Lesen unter Mein Papa liest vor!.

(Foto: Stiftung Lesen/Oliver Rüther)

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv