Preisverdächtig!

Am 8. Juni 2017 luden der Arbeitskreis Deutsche Jugendliteratur e.V. und die Akademie für Leseförderung Niedersachsen gemeinsam zum Praxisseminar „Preisverdächtig!“ ein. Dabei stellten die Referentinnen Katja Eder, Bettina Huhn und Renate Passmann-Lange Vermittlungsmethoden zu den Büchern vor, die für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominiert wurden.

Teilnehmende erarbeiten praktische Zugänge
Im Rahmen des Praxisseminars konnten die rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei der drei angebotenen Workshops besuchen und erarbeiteten Möglichkeiten, wie sie die nominierten Bilder-, Kinder- und Jugendbücher bei ihrer Arbeit einsetzen können. In den Workshops wurden Spuren gesucht, ungewöhnliche Perspektiven entdeckt, Romanfiguren erwachten in Talkshows zum Leben und Imagekampagnen für missverstandene Tiere wurden entworfen. Vor allem Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Buchhändlerinnen und Buchhändler sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare besuchten das eintägige Kompaktseminar im Hanns-Lilje-Haus in Hannover.

Ab August 2017 finden Sie die Praxiskonzepte aus den Workshops hier

Preisverleihung bei der Frankfurter Buchmesse
Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit mehr als 60 Jahren vergeben und zeichnet Bücher mit hoher literarischer Qualität aus. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger werden am 13. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse prämiert.
Auch 2018 begleiten wir die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis mit Praxistipps für die Literaturvermittlung. Am 14. Juni 2018 startet „Preisverdächtig!“ daher in die nächste Runde. Wir freuen uns auf weitere kreative Ideen und Workshops!

 

Fotos: Akademie für Leseförderung Niedersachsen und Arbeitskreis Deutsche Jugendliteratur e.V.

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv