Schülerinnen und Schüler engagieren sich in der Schulbibliothek

Vor Schulbeginn und in Freistunden wird fleißig gearbeitet

Mittwochs um 7.57 Uhr! Die Schulbibliothekarin Irina Nehme überquert eilig den Schulhof des Hölty-Gymnasiums in Wunstorf. Vor dem Eingang der Schulbibliothek wartet bereits eine Schülergruppe auf die Öffnung der Bibliothek um 8.00 Uhr vor dem Beginn der 1. Stunde um 8.20 Uhr. Es sieht ganz so aus, als ob die Bibliothekshelferin Judith Verstärkung mitgebracht hat.

Judith ist seit ihrer Einschulung am Hölty-Gymnasium im letzten August begeisterte Nutzerin ihrer Schulbibliothek. Die Pausen und die Freistunden verbringt sie mit Freunden oder auch mal alleine beim Schmökern, Spielen, Quizzen oder einfach beim Chillen am liebsten hier. Sie sagt, dass auch der Unterricht in der Bibliothek ihr besonders viel Spaß mache. Recherchieren, Lesen, Diskutieren, Ausarbeitungen in der Gruppe,  Präsentieren. Zu schnell verfliegt dabei die Doppelstunde. Die Begeisterung der Schülerin scheint ansteckend zu sein, denn auch Mitschülerinnen und Mitschüler kommen zur freiwilligen Mitarbeit in die Schulbibliothek.

Ob das Einstellen von Medien in die Regale, die technische Bearbeitung beim Aussondern von alten Medien, die Veränderungen der Standorte im Bibliotheks-EDV-Programm oder das Sortieren von Zeitungen und Zeitschriften – mit Konzentration und Hingabe widmet sich Judith allen Tätigkeiten. Mit zunehmender Kenntnis der bibliothekarischen Arbeit, die sie rund um ihre Tätigkeiten erklärt bekommt, wächst auch ihre Wertschätzung für ihre Schulbibliothek.

Die freiwillige Schülerhilfe in der Bibliothek des Hölty-Gymnasiums hat bereits Tradition. Diese hatte im Laufe der letzten Jahre verschiedene Formen: im Rahmen der Bibliotheks- und der Netzwerk-AGs, Integrationspädagogik, Hochbegabtenförderung, aber auch sehr häufig spontan in den Freistunden.
Aber Judiths Begeisterung für die Bibliotheksarbeit wirkt nicht nur ansteckend auf ihre Klassenkameraden, sondern auch auf Schülerinnen und Schüler aus anderen Klassen. Somit ist sie nun oft am Mittwochmorgen in Begleitung weiterer Helfer, die mit Lust und Engagement anpacken. Mit dieser Hilfe können die vielen Projekte neben den Routinentätigkeiten nicht nur schneller und erfolgreicher umgesetzt werden, sondern das Miteinander in der Schule wird zu einem Erlebnis und die Fangemeinde der Schulbibliothek wächst stetig.

 

Fotos: Irina Nehme, Schulbibliothek Hölty-Gymnasium Wunstorf

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv