Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder

Bildwörterbücher, Sprachlernportale und -apps, textlose oder mehrsprachige Bilderbücher, Lehrwerke und Hörstiftbücher sind wichtige Begleiter in der Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder.

Antworten auf individuelle Fragen

In dem neuen Veranstaltungsformat „Buch- und Praxistipps“ präsentierte das Team der Akademie für Leseförderung  am 24. Mai 2016  geeignete Materialien  und gab Antworten auf individuelle Fragen. „Welche Bücher in einfacher Sprache eignen sich für Kinder in meiner  Sprachlernklasse am Gymnasium?“, "Welche Sachbücher über Deutschland und Niedersachsen können Sie empfehlen, die mit viel Bildmaterial anschaulich Informationen vermitteln?",  „Wie können textlose Bilderbücher in der Sprachförderung in der Kita eingesetzt werden?“, „Ich betreue ein Flüchtlingskind als ehrenamtliche Leselernhelferin. Mit welchen Materialien kann ich arbeiten?“: Dieses sind nur eine Auswahl der Fragen, die von den mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestellt wurden.

Neues Veranstaltungformat in neuen Räumen

Wegen des guten Zuspruchs wird dieses offene Veranstaltungsformat in Zukunft  das Programm  der Akademie bereichern. Dazu sind die neuen Räumlichkeiten in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, die seit dem 18. April 2016 mit dem Probebetrieb wieder eröffnet ist, gut geeignet. Die Literatur- und Linkliste zur Veranstaltung ist hier zu finden.

Präsentation der Buch- und Praxistipps bei der Herbstakademie

Wer die Ausstellung verpasst hat, hat im Herbst erneut die Möglichkeit, die Präsentation zu besuchen. Sie wird im Rahmen der Herbstakademie "Integration durch Sprach- und Leseförderung -  Familie im Fokus" am 23. November 2016 ein weiteres Mal im Seminarraum der Akademie für Leseförderung Niedersachsen ausgestellt. Eine Anmeldung für die Herbstakademie 2016  ist in Kürze möglich.

 

Foto: Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv