Jugendbuch

Die vielen Kinder- und Jugendmedien der Bücherbox 2017 sind da!

Serenity ist ein kleiner Ort in New Mexico, der zum wiederholten Male zur „Stadt mit der höchsten Lebensqualität in den USA“ gewählt wurde. Doch irgendetwas stimmt nicht. Eli und seine Freunde versuchen, den Widersprüchen auf den Grund zu gehen und machen dabei schockierende Entdeckungen.

Lesung von Carolin Philipps im Rahmen der Herbstakademie 2016

Albert hat ein außergewöhnliches Hobby: Er macht mit seiner Kamera leidenschaftlich gern Fotos von Abschieden am Bahnhof. Er hat bereits viele Abschiede gesammelt, die für ihn einen perfekten Moment darstellen – ehrlich und ohne Lüge. Die Fotos archiviert und sortiert er akribisch.

Die beiden Mädchen Rose und Windy kennen sich schon sehr lange. Jedes Jahr im Sommer treffen sie sich wieder, wenn sie mit ihren Familien die Ferien in einem kleinen Ort an der Ostküste Kanadas verbringen. Obwohl Windy eineinhalb Jahre jünger ist als Rose, verstehen sich die beiden blendend.

Die hochbegabte Almuth (Ali) beschreibt sich selbst als sportlich und ganz und gar nicht mädchenhaft. Sie lebt mit ihrer Familie in einer Provinzstadt, in der Schule fühlt sie sich oft als Außenseiterin und möchte, dass nicht immer ihre Hochbegabung betont wird. Doch dann zieht eines Tages Kevin in das Nachbarhaus ein.Er ist ein ehemaliger Skateboard-Profi, der seit einem Unfall nicht mehr an...

Travis Coates wacht auf und kann es nicht glauben: Das Experiment ist gelungen. Sein von Krebs befallener Körper wurde von seinem Kopf getrennt und dieser mit einem gesunden Spenderkörper verbunden.

Die strebsame Tamaya versucht stets alle Regeln einzuhalten. Da sie nicht alleine nach Hause gehen darf, bestreitet sie ihren Schulweg täglich mit Marshall. Marshall wird von seinem neuen Klassenkameraden Chad schwer gemobbt. Um Schlägen zu entgehen, nimmt Marshall eines Tages die verbotene Abkürzung durch den Wald, Tamaya folgt ihm. Chad spürt die beiden dennoch auf, es kommt zu einer...

Der elfjährige Victor stottert. Da er nur mit großer Mühe mündlich erzählen kann, tippt er seine Gedanken lieber in seine Schreibmaschine. Dann erzählt er von seinen Tricks, wenn er bestimmte Wörter nicht aussprechen kann und sagt über sich: „Mein Stotterproblem macht mich wahrscheinlich zum besten Spitznamenerfinder von ganz Memphis.“ Oder er schleicht sich mit zischelnden S-s-s-s-Lauten an...

Seiten

Jugendbuch abonnieren Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv