Der Zauberladen von Applecross

Kindheit und Schulzeit an der Küste Schottlands verlaufen für Finley McPhees recht langweilig. Dieses eintönige Leben ändert sich jedoch schlagartig, als Finley zufällig die Bekanntschaft mit Aiby Lily macht, die mit ihrem Vater in dem kleinen Ort Applecross auftaucht und ein kleines Haus bezieht. Plötzlich geschehen wunderliche Dinge. Wie hängen die rätselhafte Flaschenpost, der Mann in der selbstlaufenden Hose, nächtliche Gespräche mit Geistern auf dem Friedhof und ein zum Leben erweckter Riese zusammen? Und was haben die Lilys und deren Vorfahren damit zu tun? 

Wer fantastische, spannende und lustige Geschichten voller magischer Elemente à la Harry Potter mag, liegt bei diesem Buch genau richtig. Das Buch enthält Seiten aus Zauberbüchern mit Beschreibungen und Zeichnungen magischer Gegenstände, die in der Geschichte eine Rolle spielen. So erfährt man beispielsweise etwas über den letzten Einsatz des professionellen Vergessenspuders bei einem mexikanischen Musiker während eines großen Konzerts…

Das Buch gibt Anlass für kreative Aktionen, spricht männliche und weibliche Leser gleichermaßen an und ist demnach als Klassenlektüre einsetzbar.

Mit „Kompass der Träume“ ist bereits eine Fortsetzung des Buches erschienen.

Pierdomenico Baccalario: Der Zauberladen von Applecross – Das geheime Erbe. Münster: Coppenrath, 2014. Ab 10 Jahren.

Cover: Coppenrath

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv