„Die Jungs vom S.W.A.P“ - ein Comic-Roman

Die beiden Hauptfiguren Tim und Bob sind eigentlich ganz normale Jungs, werden aber nach einem Unfall mit einer explodierten Raviolidose, an dem sie nicht ganz unschuldig sind, versehentlich für Top-Agenten gehalten. Von dem supergeheimen Geheimdienst S.W.A.P. werden sie als neue Mitarbeiter rekrutiert und müssen umgehend als Agenten S.W.A.P. 0098 und 0099 die Welt retten. Selbstverständlich erhalten sie dafür zur Unterstützung eine spezielle Ausrüstung: eine Agentenmarke, ein Suburb-Shuttle, einen Atomisator, der die Atome eines Gegners zerstäubt und anderswo wieder zusammensetzt, und das S.W.A.P.-Book, das unter anderem Anweisungen für so ziemlich jede unangenehme Situation beinhaltet, beispielsweise das passende Verhalten bei einem Hai-Angriff, und auf dem ein Übersetzungsprogramm installiert ist, welches es einem sogar ermöglicht, in einer Sprache zu sprechen, die man nie gelernt hat.

Die Abenteuergeschichte „Die Jungs vom S.W.A.P. Operation Deep Water“ von Rüdiger Bertram ist der erste Band einer neuen Kinderbuchreihe mit vielen Comic-Illustrationen von Heribert Schulmeyer. Das Buch ist witzig und spannend zugleich und weist zahlreiche Elemente aus Agentenromanen auf – James Bond lässt grüßen!

Band 1 der Comic-Roman-Reihe wurde mit dem Leipziger Lesekompass 2015 der Stiftung Lesen ausgezeichnet. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich freuen: Es sind bereits zwei Folgebände erschienen.

Rüdiger Bertram: Die Jungs vom S.W.A.P. Operation Deep Water. Hamburg: Oetinger, 2014.  Ab 10 Jahren.

Cover: Oetinger

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv