Heute schon gehutzt?

Die Ferien bei der Oma zu verbringen und sich dann an diesem ruhigen Ort Maienfeld auch noch auf eine Nachprüfung vorzubereiten, weil man das gesamte Schuljahr mit vielen anderen Dingen außer Schulkram beschäftigt war, klingt in Elvis Ohren nicht gerade nach Spaß und Erholung.

Dann kommt aber der Hutz, Omas merkwürdiger Hund, auf den Plan, den es doch eigentlich nur in den Geschichten in Opas Buch gibt. Der Hutz ist ein besonderes Wesen – ein Adoori. Er ist unter Seinesgleichen nicht besonders beliebt, da er sich in der Vergangenheit einem Menschen zu erkennen gegeben hat und seiner Pflicht als „Baumschützer" nicht nachkommt.
Elvis kommt dem merkwürdigen Hund auf die Schliche und der Hutz gibt sich zu erkennen. Alle Geschichten in Opas Buch sind also wahr!
Da der Hutz sehr unvorsichtig und neugierig ist, kann ein Journalist aus dem Nachbarhaus das gewünschtes Foto für eine Titelstory knipsen. Elvis und seine Freundin versuchen mit allen Mitteln eine Veröffentlichung der Titelstory zu verhindern.

Wird es gelingen, das die Existenz dieser Wesen im Verborgenen bleibt? Wird der Hutz doch noch ein Held? Wird Elvis seine Nachprüfung schaffen?
Dieses mit lustigen Zeichnungen illustrierte Buch ist die perfekte Ferienlektüre. Die Geschichte ist kurzweilig und spannend erzählt und man bekommt Lust auch einmal etwas zu hutzen – nur so zum Vergnügen.

Walko: Der Hutz. München: cbt, 2015. Ab 9 Jahre. (Reihe)

Cover: cbt

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv