Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich

Informatives und zum Nachdenken anregendes Jugendbuch zum Thema Fleischkonsum

Nicht zuletzt wegen des Fipronil-Skandals sind die Themen Ernährung und Massentierhaltung wieder in aller Munde. Das von der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegebene Sachbuch „Iss was?!“ befasst sich intensiv mit dem Thema Fleischkonsum. Die anschaulichen Infografiken und knappen Texte geben Antworten auf unterschiedliche Fragen: Wie viel Fleisch wird gegessen? Wie viele Vegetarier bzw. Veganer gibt es? Warum werden Hunde geliebt, Kühe und Schweine aber gegessen? Was macht Fleischkonsum mit dem Klima? Wieso landen unsere Geflügelreste in Afrika?

Man erfährt z.B., dass in Äthiopien 58,6% des durchschnittlichen Einkommens für Essen ausgegeben wird, während es in den USA nur 6,5% sind und Deutschland mit 10,6% gleich nach den USA an zweiter Stelle steht. 1970 aß jede und jeder Deutsche im Schnitt 6,8 kg Hühnerfleisch pro Person, 2014 hat sich der Hühnerfleischkonsum pro Person auf 12,4 kg fast verdoppelt. Dafür wurden 667.129.169 Hühner geschlachtet, von denen 88.585.100 aus Niedersachsen kamen. 

Das Sachbuch vermittelt wichtige und aufschlussreiche Informationen sachlich und ohne Werturteil, stellt aber die Eigenverantwortung beim Fleischkonsum deutlich heraus. Vereinzelt werden handschriftähnlich gelayoutete Anmerkungen in das ansonsten mit Bildstatistiken sehr nüchterne Layout „eingestreut“, die besonders zum Weiterforschen anregen: „Lachgas klingt lustig, ist aber eine ernste Gefahr für das Klima“ oder „Interessant, dass Imker gegen Massentierhaltung sind.“

Der Titel eignet sich sehr gut zum Einsatz in der Schule ab der 5. Klasse. Da jede Seite für sich steht, können einfach Auszüge verwendet werden. Das in der Sparte „Sachbuch“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominierte Jugendbuch steht auch als Online-Publikation zur Verfügung. Die Printversion kann bei der Heinrich-Böll-Stiftung bestellt werden.

Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich. Hg. Heinrich-Böll-Stiftung. Berlin 2016. Ab 11 Jahre

Cover: Heinrich-Böll-Stiftung

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv