Spannende Rätselkrimis

Kommissar Maroni hat schon viele kniffelige Fälle gelöst. Jetzt gibt es mit „Eine heiße Spur für Kommissar Maroni“ 40 neue Minikrimis zum Miträtseln. Ob „Krumme Touren“, „Kunstfehler“ oder „Rätsel um den Aktenkoffer“: Jeder Fall erstreckt sich auf einer Doppelseite mit großformatigen Bildern.
Ein gutes Auge und einen scharfen Verstand benötigt man auch, wenn man Julian Press' kurze Ratekrimis zu Wimmelbildern in „Finde den Täter“ im großzügigen DinA4-Format knacken möchte.
Der Einsatz dieser Kurzkrimis fördert das genaue und sinnentnehmende Lesen sowie Konzentration und logisches Denken. Denn nur der, dem es gelingt, den kurzen Texten die wichtigsten Informationen zu entnehmen und diese mit den Bildern zu verknüpfen, kann die Fälle lösen und Erpresser, Diebe und Entführer überführen. Sollte es zu kniffelig sein, findet man die Lösungen hinten im Buch bzw. zu Beginn der folgenden Geschichte.
Gerade für ungeübte Leserinnen und Lesern sind diese kurzen, abgeschlossenen Minikrimis aufgrund ihrer geringen Textmenge und des Rätselcharakters motivierend.

Eine Materialsammlung zur Leseförderung mit dem Genre der Detektiv- und Kriminalgeschichten hat das Niedersächsische Kultusministerium veröffentlicht.

Jürg Obrist: Eine heiße Spur für Kommissar Maroni. 40 neue Minikrimis zum Mitraten. München, dtv, 2016. Ab 8 Jahren.

Julian Press: Finde den Täter. Das große Buch der Ratekrimis. München, cbj, 2014. Ab 8 Jahren.

Foto: Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Cover: cbj; dtv

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv