Vorlesetipp: „Wer schwimmen lernen will, muss ins Wasser“

. . . so lautet ein holländisches Sprichwort und so ergeht es auch Stanley Potts, dem Helden in David Almonds Roman „Der Junge, der mit den Piranhas schwamm". Weil seine Eltern schon früh gestorben sind, wächst Stan bei seiner Tante Annie und seinem Onkel Ernie in der Fischzuchtgasse auf.  Eines Tages verliert Onkel Ernie seinen Job und kommt auf die Idee, in seinem eigenen Haus eine Fischfabrik einzurichten. Von nun an dreht sich bei Onkel Ernie alles nur noch um Fische. Selbst Stans Geburtstag gerät in Vergessenheit.

Stan läuft von zu Hause weg und findet auf einem Jahrmarkt ein neues Zuhause. Hier lernt er den berühmten Magier Pancho Pirelli kennen, der in ein Becken mit blutrünstigen Piranhas steigen kann, ohne von diesen angegriffen zu werden. Stan wird Panchos Schüler und muss am Ende beweisen, ob er mutig genug ist, es seinem Lehrer gleichzutun.

Der amerikanische Autor erzählt mit diesem für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 in der Sparte Kinderbuch nominierten Titel eine spannende Abenteuergeschichte darüber, wie man seine Angst überwinden kann. Viele Sprachspielereien, der Auftritt einer Reihe merkwürdiger Gestalten und die häufig direkte Ansprache der Leserinnen und Leser machen aus dem Buch ein hervorragendes Vorlesebuch, das die Zuhörer mit in die Pflicht nimmt, sich selbst ein Ende der Geschichte auszudenken.

Das passende Hörbuch wurde mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“ ausgezeichnet.

David Almond: Der Junge, der mit den Piranhas schwamm. Ravensburg: Ravensburger, 2014 (Buch). Ab 8 Jahren.
David Almond: Der Junge, der mit den Piranhas schwamm. Hamburg: Hörcompany, 2014 (Hörbuch).

Cover: Ravensburger

Mehr zum Thema: 
Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv