Land- und Leselust – die Hofbuchhandlung Wellmann

Ein Hauch von Bullerbü – in dieser besonderen Atmosphäre können kleine und große Bücherfreundinnen und -freunde in der Hofbuchhandlung Wellmann in Wardenburg nach neuen Leseinspirationen stöbern. Seit Ende 2015 verkauft Kathrin Wellmann auf ihrem Resthof Bücher und bietet Veranstaltungen rund um das Buch an – mitten auf dem Land, 3,5 km entfernt von jeglicher Infrastruktur.

Buchhandlung auf dem Land – eine wagemutige Idee

Dass unabhängige Buchhandlungen vermehrt Probleme haben, sich gegen die namenhaften Buchhandelsketten durchzusetzen, erfährt die ehemalige Grund-, Haupt- und Realschullehrerin am eigenen Leib. Wellmann arbeitet ab 2011 in der Buchhandlung „Lesezeit“ im Ortskern von Wardenburg. Obwohl ihr die Perspektive der angebotenen Übernahme des Buchladens nicht sicher genug war, verwirklicht sie nach der Schließung ihre Idee, in dem extra dafür kernsanierten Stallgebäude auf ihrem Resthof eine Buchhandlung zu eröffnen.

Ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens

Diese ist seitdem ein fester Treffpunkt für Buchbegeisterte in der Gemeinde. „Das Besondere an der Hofbuchhandlung ist im Grunde das, was eine Eröffnung zuerst wagemutig aussehen ließ: Die Lage und das besondere Flair auf dem Hof“, erklärt Wellmann den Erfolg ihres Konzeptes. Durch zahlreiche Veranstaltungen wie Bilderbuchkinos, Autorenlesungen und Aktionen etwa zum Welttag des Buches nimmt die Buchhandlung nicht nur einen wichtigen Stellenwert in der Leseförderung ein, sondern bildet ein Zentrum für das kulturelle Leben in der Gemeinde.

Veranstaltungen mit besonderem Flair

Eine Besonderheit ist die Veranstaltungsreihe „Einschließen und genießen“, die Kunden zwischen 16 und 60 Jahren gleichermaßen begeistert. Dabei können sie sich außerhalb der regulären Öffnungszeiten meistens kleine Gruppen zwischen vier und acht Personen für einen ganzen Abend in der Buchhandlung einschließen und ungestört in den Büchern stöbern.

Bei  Bücherabenden für Erzieherinnen und Erzieher, Bibliothekarinnen und Bibliothekare sowie Eltern stellt das Team der Buchhandlung außerdem regelmäßig Bücher zu bestimmten Themen oder Neuerscheinungen vor. „Ich freue mich, wenn ich Buchbegeisterte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren dabei unterstützen kann, bei Kindern und Erwachsenen das Interesse an Geschichten zu wecken“, sagt Wellmann.

Buchhandlung mit Charme und Wohlfühlfaktor

Besonders viel Wert legt Wellmann darauf, dass die Besucherinnen und Besucher sich in der Hofbuchhandlung wohl fühlen und beim Bücherkauf kompetent und freundlich beraten werden. Die direkten Rückmeldungen ihrer Kundinnen und Kunden sind die schönsten Erlebnisse in Wellmanns Alltag als Buchhändlerin: „Das kann ein ‚Durch Ihre Veranstaltungen habe ich ein Hobby ganz neu entdeckt‘ sein, oder auch eine nette Karte, die mir als Rückmeldung auf ein konkret empfohlenes Buch geschickt wird.“ Das wohl schönste Kompliment von einer Kundin bestätigt Wellmanns Bemühungen, die Leselust auf dem Land zu fördern: „Frau Wellmann, die Leute, die aus Ihrer Buchhandlung kommen, sehen immer glücklich aus.“

Fotos: © Portrait: Kirsten Haarmann, Hofbuchhandlung Wellmann: Melanie Schmitz

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv