Mehr als nur Lesen – JULIUS-Club geht in die 13. Runde

Gefangen in Minecraft, die Bibliothek als Backstube, ein mysteriöser Mordfall in einer Highschool – diese und viele weitere Abenteuer erlebten die Fünftklässler der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule am Freitag, den 21. Juni 2019, bei der Eröffnungsveranstaltung des diesjährigen JULIUS-Clubs in der Stadtbibliothek Döhren. Vier FSJlerinnen  bereiteten einen kreativen Bookslam® vor und stimmten die Schülerinnen und Schüler auf den Lesesommer ein.

JULIUS-Club erfreut sich großer Beliebtheit

Fast 6.500 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren nahmen 2018 am JULIUS-Club teil. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder 49 Bibliotheken in ganz Niedersachsen am kostenlosen Lese-Ferienprogramm der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen. Doch das Angebot beschränkt sich nicht nur auf die 100 Bücher, die den Clubmitgliedern zur Ausleihe bereitgestellt werden. Lena Grether von der Stadtbibliothek Hannover sieht es auch als wichtig an, die Kinder über die kostenlosen Clubtreffen zu informieren. Durch ein abwechslungsreiches Programm aus sportlichen und kreativen Clubtreffen können auch weniger lesebegeisterte Teilnehmende erreicht werden. Bei den Schülerinnen und Schülern der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule stößt das vorgestellte Programm zumindest auf positive Resonanz. Besonders auf den Ausflug in die Trampolin Halle freuen sich die Kinder.  

Ein Bookslam® zum Auftakt

In der Auftaktveranstaltung am 21. Juni 2019 veranstaltete die Stadtbibliothek Döhren einen Bookslam®, um die Leselust bei den Kindern zu wecken. Dabei handelt es sich um eine Methode der Buchvorstellung, bei der das Publikum nach einer kurzen Präsentation eines Buches (z.B. als Interview, szenische Darstellung oder Lesung) Punkte vergibt. Am Ende gewinnt der Slam bzw. das Buch mit den meisten Punkten. Eine genaue Anleitung zu der Methode finden Sie hier.

Antonia Geschwinder, Greta Hellmann, Zela Ciytak, Julina Beck (Foto v.l.) bereiteten den Bookslam® gemeinsam vor. Die Zusammenarbeit  zwischen den FSJlerinnen aus der Stadtbibliothek und den Stadtteilkultureinrichtungen hat sich in den letzten Jahren bewährt: „Es wirkt ganz anders auf die Kinder, wenn Jugendliche Bücher vorstellen“, so Grether.

 

„One of us is lying“ als Favorit unter den Schülerinnen und Schülern

Der erste Slam zeigte den Booktrailer der Akademie für Leseförderung Niedersachsen zu Jennifer Chambliss Bertmans Roman „Mr Griswolds Bücherjagd – Das Spiel beginnt“.

Begeistern konnten die FSJlerinnen die Schülerinnen und Schüler anschließend auch mit ihrer schauspielerischen Darbietung. Zunächst spielten zwei der FSJlerinnen „Minecraft“ am Laptop und fanden sich kurz darauf im Computerspiel wieder – genau wie in dem Buch „Minecraft – Die Insel“. Die aus Pappkartons gebastelten Minecraft-Masken amüsieren die Schülerinnen und Schüler besonders. Der anschließende Slam zum Buch „Cupcakes und Vanilleküsse“ verwandelt die Bibliothek kurzzeitig in eine Backstube. „Wie die Cupcakes schmecken“, versprachen die FSJlerinnen „erfahrt ihr in dem Buch.“

In einer kurzen Lesung und szenischen Darstellung zu „Emily Bones – Die Stadt der Geister“ bekam das Publikum einen ersten Leseeindruck. In einer Nachrichtensendung berichten die FSJlerinnen von dem rätselhaften Fall in einer Highshool, in dem ein Schüler eine allergische Reaktion erleidet und stirbt. Dieser letzte Slam zu dem Buch „One of us is lying“ ging nach der Zählung der Punkte als eindeutiger Sieger hervor.

Auf die Plätze, fertig, los!

Nach dieser kreativen Vorstellung einiger Bücher durfte das, mit undurchsichtiger Folie verpackte, JULIUS-Club-Bücherregal enthüllt werden. Neugierig durchstöberten die Schülerinnen und Schüler die Bücher, die den Club-Mitgliedern bis zum 21. August zur Ausleihe bereit stehen. Dank einer sofortigen Ausstellung ihrer Club-Karte, konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Lieblingsbücher direkt ausleihen. Eine gute Startvoraussetzung für den Lesesommer 2019!

Alle Bücher, teilnehmende Bibliotheken und Informationen rund um das Programm finden Sie auf der Website des JULIUS-Clubs.

© Fotos: Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv