Weiter zum Inhalt

Praxisseminar: Preisverdächtig! Praxiskonzepte zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2023

Zielgruppe

Erzieher:innen, Lehrkräfte, Bibliothekar:innen, Buchhändler:innen

Inhalt

Der Deutsche Jugendliteraturpreis prämiert jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Als Staatspreis für Literatur in Deutschland ist er seit über 60 Jahren ein verlässliches Gütesiegel für hohe literarische Qualität, aber auch Orientierungshilfe auf dem mittlerweile fast unüberschaubaren Kinder- und Jugendbuchmarkt. Die nominierten Titel bieten eine große Bandbreite an Themen und Gattungen für alle Altersstufen.

Im Rahmen eintägiger Kompaktseminare können Erzieher:innen, Lehrkräfte, Buchhändler:innen sowie Bibliothekar:innen kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2023 für ihren Berufsalltag kennen lernen und erproben.

Das Seminar bietet vormittags und nachmittags Workshops zu den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch an (Sachbücher sind altersentsprechend in die drei Workshops integriert).

Jede:r Seminarteilnehmer:in kann zwei verschiedene Workshops besuchen.

Referentinnen

Katja Eder (Bilderbücher), Daniela Sicken (Kinderbücher) und Bianca Röber-Suchetzki (Jugendbücher)

Teilnehmerzahl

75         

Termin

Di., 20. Juni 2023, 09:30 – 17:15 Uhr

Ort

Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover

Veranstalter

Arbeitskreis für Jugendliteratur in Kooperation mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Teilnahmegebühr

85,- € (inkl. Verpflegung)

Ansprechpartnerin

Linda Wiechert, Arbeitskreis für Jugendliteratur, E-Mail: wiechert@jugendliteratur.org; Tel.:  089 45808082;

Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Tel.: 0511 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

Zur Anmeldung






Zurück zur Listenansicht
Nach oben scrollen