Weiter zum Inhalt

Spielend lesen lernen: Praxistipps zum Einsatz von Lesespielen in der Leseförderung

Lesespiele sind eine gute Möglichkeit, die Lesekompetenz und Lesemotivation von Kindern gleichsam zu fördern. 
Sie lassen sich zur Lese- und Sprachförderung im (Förder)-Unterricht in der Schule, in der Lerntherapie und zu Hause einsetzen und sind besonders für leseschwächere Kinder deutlich motivierender als Texte und Bücher. 
In der Fortbildung werden ausgewählte käufliche Lesespiele sowie einige kostenlose Spielideen für Kinder unterschiedlicher Altersstufen vorgestellt. 

Zur praktischen Erprobung digitaler Lesespiele ist es hilfreich, wenn die Teilnehmenden neben dem Endgerät für die Webkonferenz ein Tablet oder Handy zur Hand haben, mit dem sich QR-Codes scannen lassen.

 

ZielgruppeLehrkräfte der Klassen 1-6
ReferentinFrauke Krug, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Teilnehmerzahl30
TerminDo., 12. September 2024, 14.30 – 16.30 Uhr
OrtOnline-Veranstaltung
VeranstalterKompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Bad Bederkesa
Teilnahmegebührkeine
Anmeldeschluss29. August 2024
AnsprechpartnerinAnke Geisler, ev. Bildungzentrum
Tel.: 04745/949533
E-Mail: Anke.Geisler@ev-bildungszentrum.de<o:p></o:p>

Frauke Krug, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Tel.: 0511 1267-215
E-Mail: frauke.krug@gwlb.de




Zur Anmeldung


Zurück zur Listenansicht