„Einzigartig“: ein Bildband zu bedrohten und weniger bedrohten Tierarten

Wie sieht ein Barton-Langschnabeligel aus?  Was verleiht dem Vierzehen-Pferdespringer seine erstaunliche Sprungkraft? Wo lebt die Sandkatze?

Antworten auf alle diese Fragen und noch viel mehr Informationen werden in diesem beeindruckenden Bildband  zu 32 Tierarten, nach Kontinenten geordnet, gegeben. Was dieses Bildersachbuch einzigartig macht, sind  die von den Tieren erstellten Fotografien des renommierten US-Fotografen Joel Sartore, der sich den Schutz bedrohter Tierarten seit vielen Jahren zur Lebensaufgabe  gemacht hat. Joel Sartore, der auch am NATIONAL-GEOGRAPHIC- Magazin regelmäßig mitwirkt, hat im Rahmen seines Projekts „Photo Ark“  (Arche-Album) mehr als 40 Länder bereist und mehr als 6.000 Tierarten abfotografiert. Sein Plan ist es, die Tierarten der Erde fotografisch zu archivieren und mit seinen Fotos Menschen für den Schutz bedrohter Tierarten zu gewinnen.

Die kunstvollen Fotografien werden mit komprimierten und verständlichen Sachtexten von Inka Friese auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt. Joel Sartore hat die Tiere vor einem neutralen Hintergrund fotografiert, der entweder schwarz oder weiß ist. Manchmal werden die Tiere nur in Ausschnitten gezeigt.  Viele der Tierporträts erwecken den Eindruck, als ob sie dem Betrachter direkt ins Auge blicken. Dadurch wird ein hoher Grad an Emotionalität erreicht.  Die genaue Vorgehensweise des Fotografen, seine Grundsätze und sein Anliegen werden auf den ersten Seiten dieses  außergewöhnlichen Bildbands erläutert.

Das Sachbuch eignet sich für Kinder ab 5 Jahren, wobei die erklärenden Texte erst ab einem höheren Alter (ab 8) verstanden werden. Es kann im Kunst- oder Biologieunterricht eingesetzt werden und wird in jeder Schul- oder Öffentlichen Bibliothek sicherlich ein Blickfang und Ausleihrenner sein.    

Joel Sartore und Inka Friese: Einzigartig. Jedes Tier ist ein Wunder. Sauerländer 2018.

Cover: Sauerländer

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv