Gleiche Rechte für alle! Der Traum von Marie Juchacz

Das kleine quadratische Buch erzählt kindgerecht die Geschichte von Marie Juchacz, der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt. Marie wurde 1879 in Landsberg geboren. Zu dieser Zeit war das Leben hart und Frauen hatten keinen großen Einfluss.

Das will Marie ändern. Sie möchte, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben. Dafür engagiert sie sich in der Politik und ist die allererste Frau, die eine Rede im Parlament hält. Weil ihr das aber noch nicht reicht, gründet sie 1919 die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Zur AWO gehören Kinderheime, Mittagstische, Nähstuben und vieles mehr. Doch dann kommt der Krieg und Marie muss fliehen. Als sie mit 70 Jahren nach Deutschland zurückkehrt, schließt sie sich erneut der neu gegründeten AWO an.

Das Buch ist ein Projekt des AWO-Bezirksverbands Hannover e.V. und ist im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Arbeiterwohlfahrt entstanden. Marie als starke und engagierte Protagonistin ist ein Vorbild für Kinder und soll politisches Interesse wecken. Die Illustrationen berücksichtigen historische Gegebenheiten wie Schrift, Aussehen und Kleidung der Menschen und geben den Leserinnen und Lesern einen zusätzlichen Einblick in die damalige Zeit. Der Titel wird in allen Kindertagesstätten des Bezirksverbandes Hannover e.V. und im Rahmen des Jubiläums auf Veranstaltungen und in weiteren Einrichtungen verteilt. Es besteht bundesweites Interesse der AWO-Gliederungen an der Geschichte. Die erste Auflage umfasst 30.000 Exemplare, eine zweite Auflage ist bereits geplant. Das Projekt war nur durch die enge Zusammenarbeit und die große Unterstützung von Matthias Janke, Nikola Huppertz und Iris Wolfermann umsetzbar.
Der Titel ist beim AWO Bezirksverband Hannover e.V. zu erwerben.

Nikola Huppertz/Iris Wolfermann: Kennst du Marie?. Hannover: AWO Bezirksverband Hannover e.V. 2019.

Cover: Iris Wolfermann

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv