Heimat. Ein deutsches Familienalbum

Nora Krug setzt sich in ihrer graphic memoire „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“ mit der Frage auseinander, inwiefern ihre Großeltern eine aktive Rolle während des NS-Regimes spielten. Ein Gespräch mit einer KZ-Überlebenden auf einer New Yorker Dachterrasse ist dabei sowohl Auslöser für diese Auseinandersetzung der Auswanderin Nora Krug mit ihrer (alten) Heimat und ihrer Familiengeschichte als auch Beginn der gelungen Dokumentation. Familienfotos, Illustrationen, Ausschnitte aus Aktenvermerken, Schulheften und Briefen, Aufzeichnungen aus Gesprächen mit Familienangehörigen sowie Zeitzeugen und immer wieder tagebuchähnliche Einträge kombiniert Nora Krug klug und lädt ihre Leserschaft dazu ein, sie auf ihrer Reise in die Vergangenheit ihrer Familie zu begleiten. In 15 Kapiteln spürt die Autorin in detektivischer Manier die großen und kleinen Anhaltspunkte auf, die ihr eine Antwort auf die Frage der Mitschuld ihrer Großeltern geben sollen. Und immer wieder fragt sie sich, was der Schuldbeweis für sie als Enkelin bedeutet, ob und wie sie mit der Scham umgehen kann und soll. Das ist nicht nur spannend und ausgesprochen lehrreich, sondern auch mutig, eben weil sich Nora Krug der Täter- und Schuldfrage sehr persönlich annähert. Dabei verharrt sie auf ihrer Reise nicht in der Vergangenheit, sondern bezieht ihre Erkenntnisse stetig auch auf die Gegenwart und zeigt dadurch auf, inwiefern der forschende Blick zurück für heutige Generationen von Relevanz ist.

Unterbrochen werden die einzelnen Kapitel von Notizbucheinträgen, in denen Krug festhält, was sie als Auswanderin in den USA an Deutschland vermisst. Deutlich wird hier, dass dies gar nicht so sehr die großen Dinge sind, sondern kleine, alltägliche Gegenstände, die neben dem wohl schwärzesten Kapitel in der Geschichte Deutschlands in ihrer Gesamtheit eben auch für die Heimat stehen.

Nora Krugs „Familienalbum“ ist u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und eignet sich für den Unterricht ab Jahrgang 9. Das Buch kann für €7 über die Bundeszentrale für politische Bildung bezogen werden.

Nora Krug: Heimat. Ein deutsches Familienalbum. München: Penguin Verlag (Random House), 2018. Ab 14 Jahren.

© Cover: Penguin Verlag

Hier finden Sie ein Pecha Kucha zum Buch

Impressum | Datenschutz | rechtliche Hinweise | Sitemap | Archiv